Erweitern | Drucken
bitte Suchwörter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Grenzenlose Menschenrechte vs. rechtsfreie Grenzgeflechte

Eine kritische Einordnung der europäischen Asylpolitik

Die EU hat ein Menschenrechtsproblem. Bewegungen wie die "Seebrücke" kritisieren unterlassene Hilfeleistung für ertrinkende Menschen im Mittelmeer, Ankunftslager mit menschenunwürdigen Bedingungen, illegale Zurückweisung schutzsuchender Menschen und tödliche Grenzgewalt. Spätestens seit 2023 schlagen Menschenrechtsorganisationen Alarm, weil in der Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems viele dieser Missstände zum legalen Standard gemacht werden. Dem Vortrag zur europäischen Grenzpolitik - von FRONTEX bis zu Militärkooperationen - folgt eine Diskussion dazu, welche Herausforderungen es abseits des entmenschlichenden Abschottungsdiskurs tatsächlich zu lösen gilt, um das Asylrecht zu wahren.

1 Termin(e)

Donnerstag, 19:00 Uhr

Sonstiges Merkmal: rollstuhlgerecht

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Durchführung bekannt:

TerminDauerPreisOrt/Bemerkungen
16.05.24
19:00 - 19:45 Uhr
1 Tag kostenlos Deutschhausstr. 38
35037 Marburg
Deutschland

Dieser Kurs ist barrierefrei

Termine:
16.05.2024 von 19:00 bis 19:45 Uhr

Weitere Informationen

Anbieteradresse
Volkshochschule Marburg
Deutschhausstr. 38
35037 Marburg
Tel: 06421 201-1246
Fax: 06421 201-1594
Mo - Fr 9:00 - 13:00 Uhr, Do 15:00 - 18:00 Uhr
www.vhs-marburg.de
vhs@marburg-stadt.de
Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
Weiterbildung Hessen e.V.
Hungener Str. 6
60389 Frankfurt am Main
Tel: 069 9150129-0
Mo - Do 8:30 - 17:00 Uhr, Fr 8:30 - 16:00 Uhr
www.weiterbildunghessen.de
info@wb-hessen.de
Anbieter Logo